Month: Juni 2017

Der Newsletter für Juli ist da!

Die letzten zwei Sitzungswochen in Berlin waren besonders spannend! Nach meinen zwei letzten Reden im Plenum für diese Legislaturperiode konnten wir die “Ehe für alle” – dank der SPD – endlich auf den Weg bringen. Lest außerdem mehr zum Aktuellen aus der Grafschaft Bentheim und

— Zum Beitrag

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder wird für die „Ehe für alle“ stimmen – Für eine tolerante und weltoffene Gesellschaft

Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßt, dass die SPD-Bundestagsfraktion die morgige Abstimmung zur „Ehe für alle“ durchgesetzt hat. Sie macht deutlich, dass sie dem rheinland-pfälzischen Antrag zustimmen wird. Das Gesetz stärkt laut De Ridder eine weltoffene, moderne und tolerante Gesellschaft und ist ein

— Zum Beitrag

Einladung zu De Ridder im Dialog: Bürgersprechstunde in Lingen

Lingen. Am Mittwoch, den 12. Juli 2017 lädt die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Bürgersprechstunde nach Lingen ein. De Ridder betont, dass eine erfolgreiche und dem Menschen zugewandte Bundespolitik den Dialog vor Ort benötigt. „Im Rahmen meiner Bürgersprechstunden konnten

— Zum Beitrag

Gemeinsam die Fachhochschulen stärken – Für mehr Gerechtigkeit und wirtschaftlichen Erfolg

Berlin. Heute referierte ich zur Stärkung der Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften bei der Klausur der SPD-Landtagsfraktion Baden-Württemberg in Berlin. Wir hatten daran anknüpfend eine konstruktive Diskussion für die perspektivische Weiterentwicklung unserer Hochschullandschaft. Wir wollen das Problem des fehlenden professoralen Nachwuchses mit mindestens 500

— Zum Beitrag

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder fordert Erhalt der Radschutzstreifen auf der K 40

Berlin/Grafschaft Bentheim. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder fordert einen Erhalt der Radschutzstreifen auf der Kreisstraße 40 in der Grafschaft Bentheim zwischen Getelo und Halle. In einem vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur finanzierten Modell wurden deutschlandweit in mehreren Kommunen Schutzstreifen für Radfahrer außerorts

— Zum Beitrag