Foto: © SPD

Innovation fördert Heilung

Grafschafter SPD-Vorsitzende Dr. Daniela De Ridder besucht Bentheimer Fachklinik

Bei einem Besuch in der Fachklinik Bad Bentheim ließ sich die SPD-Bundestagskandidatin und Kreisvorsitzende der Grafschafter SPD Dr. Daniela De Ridder und Dr. Carin Stader-Deters, stellvertretende Vorsitzende der Bentheimer SPD, von Geschäftsführer Klaus Kinast von den Neuerungen in der Rehabilitations-Behandlung informieren. Die Kurklinik betreut ca. 6.000 stationäre Patienten im Jahr.

Menschen mit den unterschiedlichsten Beschwerden werden hier behandelt; dabei ist das therapeutische Ziel neben der Schmerzlinderung insbesondere die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit und der Lebensfreude der Patienten. Dies erfordert ein hohes Maß an Innovationen und Weiterentwicklungen bei der Heilbehandlung. Ein besonderes Angebot stellt die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation dar, die eine Rückkehr in den alten Beruf ermöglichen soll. Dabei werden neben den „klassischen“ medizinischen Rehabilitationsübungen auch auf den Beruf zugeschnittene Behandlungen angewandt.

Große Sorge bereitet dem Geschäftsführer und den SPD-Politikerinnen ein sich deutlich andeutender Mangel an medizinischem Fachpersonal: Trotz guter Reputation und wachsender Patientenzahlen habe die Klinik große Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden. So schilderte Kinast, dass gerade Hochqualifizierte lieber in großen Städten arbeiteten. Auch, so zeige seine Erfahrung, sei es häufig schwierig, Ärztinnen und Ärzte für den Umzug in die Grafschaft zu gewinnen; einige Ärzte würden pendeln und ließen sich nicht in Bad Bentheim nieder.

Die SPD-Politikerin Dr. De Ridder sieht dies als eine der zentralen politische Aufgaben der Kreispolitik: „Die Gesundheitswirtschaft, zu der ja auch die Fachklinik gehört, ist eine dynamische Wirtschaftsbranche mit hoher Innovationskraft und wachsender ökonomischer Bedeutung in der Region. Wir müssen nicht nur dafür Sorge tragen, dass im ländlichen Raum eine hochwertige medizinische Versorgung sichergestellt wird.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *