Den Einzelhandel stärken – Die Innenstädte beleben

Lingen. Zu ihrer Veranstaltung „Den Einzelhandel stärken – die Innenstädte beleben“ hatte die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder den Fachbereichsleiter Wirtschaftsförderung und Liegenschaften der Stadt Lingen, Ludger Tieke und das Vorstandsmitglied der Wirtschaftsjunioren  Julius Frilling eingeladen. De Ridder betont, dass Kommunen und inhabergeführte Einzelhändler an einem Strang ziehen müssen.

Lebendige und liebenswerte Ortskerne haben weit über die Versorgung der Verbraucherinnen und Verbraucher hinaus eine wichtige Bedeutung. Die Innenstadt ist das Gesicht einer Stadt und das Aushängeschild gegenüber Besuchern und Touristen. Lebendige Innenstädte erhöhen die Lebensqualität für Menschen aus der gesamten Region. Doch der Einzelhandel befindet sich seit Jahren im Umbruch – immer mehr Menschen bleiben den Innenstädten fern: Eingekauft wird oftmals von zu Hause aus, über das Internet.

„Kommunen und stationärer Handel sind gefordert, die Attraktivität der Innenstädte zu erhöhen. Dies kann nur gelingen, wenn Kommunen und inhabergeführte Einzelhändler gemeinsam Strategien und Konzepte entwickeln, damit Kundinnen und Kunden weiter stationär im Ortskern einkaufen werden. Dies hat die Diskussionsrunde mit meinen Gästen gezeigt“, berichtet Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.