13 Millionen für mehr Verkehrssicherheit

Die Region profitiert von einem Sonderprogramm für zusätzliche Radwege und Verkehrssicherheit des Landes Niedersachsen. Das teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder mit.

So wird in Schüttorf die Kreuzung L39/Nordring/Holmerskamp zu einem Kreisverkehr ausgebaut um die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zur erhöhen. Zwei neue Radwege werden an Kreisstraßen im Landkreis Emsland gebaut: zum einen an der K39 zwischen Bawinkel und Meppen und zum anderen an der Süd-Nord-Straße (K225). In der Grafschaft Bentheim werde, so De Ridder, die in Berlin den Wahlkreis Mittelems vertritt, zudem der Radweg entlang des Vozeler Mühlenwegs ausgebaut.

Die Projekte wurden von den jeweiligen Kommunen vorgeschlagen und von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sowie dem Verkehrsministerium geprüft. Es handelt sich ausschließlich um kommunale Projekte, der Förderanteil des Landes liegt bei 60 bis 75 Prozent je nach Projekt.

Das Sonderprogramm hat ein landesweites Gesamtvolumen von 32 Millionen Euro und läuft über den Zeitraum 2014 bis 2017. Im letzten Jahr wurden mit Hilfe der zusätzlichen Mittel bereits Radwegeprojekte in Niedersachsen mit einer Gesamtlänge von rund 70 Kilometern gefördert. Dass nun die Grafschaft Bentheim und das mittlere Emsland von diesem Programm profitieren können, freut De Ridder als begeisterte Radfahrerin ganz besonders.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Neuste Beiträge