Dr. Daniela De Ridder und IPS-Stipendiatin Dina Zhunussova

Das Internationales Parlaments-Stipendium (IPS) wurde dieses Jahr 30 – Wir verabschieden unsere Stipendiatin Dina Zhunussova

Das Internationale Parlaments-Stipendium (IPS) feiert in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum. Das Programm vermittelt jungen Menschen Kompetenzen und fördert den länderübergreifenden Dialog. Von April bis Juli unterstützte die Stipendiatin Dina Zhunussova aus Kasachstan mein Team in Berlin. Es war eine super Zeit mit vielen spannenden Ereignissen.

Das IPS-Programm ist sehr vielfältig und bietet viele Einblicke in unsere Gesellschaft und das politische System. Es dauert fünf Monate und setzt sich aus Seminaren an der Freien Universität, der Humboldt-Universität und der Technischen Universität in Berlin sowie einem Praktikum im Bundestag zusammen. Dabei sind die Stipendiaten im jeweiligen Sommersemester als Studierende in Berlin immatrikuliert.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr Stipendiaten aus rund 40 Ländern am Programm teil. Wir vermitteln damit nicht nur Kompetenzen, sondern fördern vor allem den interkulturellen Dialog. Das wird in Zukunft immer wichtiger werden, da wir neben all den Konflikte auf der Welt bei den Stipendiaten eine Aufbruchstimmung und vor allem Zusammenhalt beobachten konnten. Das zu fördern, ist schließlich eine unserer wichtigsten Aufgaben und ich habe mich sehr über das Engagement von Dina gefreut.

Dina war von April bis Juli in meinem Berliner Büro als Praktikantin und konnte viele Eindrücke von der Stadt, den Menschen und dem politischen System sammeln. Sie war eine klasse Unterstützung und es freut mich als Bildungspolitikerin ganz besonders, dass der Deutsche Bundestag ein so klasse Programm anbietet und wir daran teilnehmen konnten. Ich wünsche Dina alles Gute und viel Erfolg für ihren weiteren Weg und hoffe auf ein Wiedersehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *