Zwischen Forschung und Praxis: Die Rolle der Fachhochschulen im Wissenschaftssystem

“Zwischen Forschung und Praxis: Die Rolle der Fachhochschulen im Wissenschaftssystem” hieß die Konferenz der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema der Weiterentwicklung der Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Es freut mich besonders, dass in das Thema nun weiter Bewegung kommt und wir die substanzielle Stärkung der Hochschulen voran bringen können. Mit den Impulsreferaten, den Workshops und der Abschlussdiskussion hatten wir einen sehr produktiven Tag.

Mit meinem Positionspapier zur Stärkung der Fachhochschulen haben wir in der SPD-Bundestagsfraktion die wesentlichen Herausforderungen nicht nur benannt, sondern auch Lösungsperspektiven aufgezeigt: Neben der dauerhaften und struktutrellen Stärkung der Forschungsförderung müssen wir wesentlich mehr für den wissenschaftlichen und professoralen Nachwuchs an Fachhochschulen tun.

Deshalb war es mir besonders wichtig, dass wir im Rahmen der Konferenz weitere Aspekte zur Umsetzung dieser Strategie konkretisieren konnten und vor allem auch über die gesellschaftliche Relevanz der Hochschulen im Rahmen der “Third Mission” hervorragende Workshops hatten – schließlich wurde deutlich, dass Wissenstransfer nicht nur ökonomischen, sondern vor allem auch gesellschaftlichen Mehrwert hat.

Auch die Frage nach dem Promotionsrecht spielte eine Rolle: Es ist für mich klar, dass wir mindestens die Promotionskollegs stärken müssen, da die Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften dringend mehr Möglichkeiten für die Stärkung ihres eigenen Nachwuchses bekommen müssen. Die Politik muss sie hierbei durch Anschubförderung auch von der Bundesebene aus unterstützen.

Insgesamt möchte ich mich dafür einsetzen, dass wir von der Aufhebung des Kooperationsverbotes im hochschulischen Bereich gebrauch machen und so vor allem drohenden Verteilungskämpfen zwischen Hochschulformen vorbeugen. Wir haben mit unseren Fachhochschulen erstklassige und exzellente Institutionen, die unseren Mittelstand stärken, Jobs schaffen und vor allem für mehr Bildungsgerechtigkeit durch Aufstiegschancen sorgen – ich bin sehr zuversichtlich, dass wir noch viel mehr mit ihnen erreichen können.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Neuste Beiträge