Zu Gast beim „Roten Grünkohlessen“ in Lingen

Lingen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder war zu Gast beim „Roten Grünkohlessen“ des SPD-Ortsvereins Lingen. Deutlich wurde dabei, dass wir uns auch 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts weiterhin für die Rechte von Frauen einsetzen müssen.

„Gerne bin ich der Einladung des SPD-Ortsvereins Lingen zum traditionellen „Roten Grünkohlessen“ gefolgt, um mit den Genossinnen und Genossen beim gemütlichen Beisammensein über wichtige politische Themen zu sprechen. Insbesondere standen dabei die Rechte von Frauen im Fokus der Gespräche“, betont Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Gleiche Chancen für Frauen und Männer müssen in unserer Gesellschaft häufig erst noch erkämpft werden. Obwohl im Grundgesetz die Gleichberechtigung von Männern und Frauen rechtlich verankert ist, sieht die gesellschaftliche Realität heute noch in vielen Bereichen ganz anders aus. Daher steht die Politik in der Pflicht, notwendige gesetzliche Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Frauen in unserer Gesellschaft weiter gestärkt werden.

Die SPD hat hier bereits in den vergangenen Jahren viele wichtige Vorhaben durchsetzen können: Eine Frauenquote für Aufsichtsräte, Regeln für Transparenz bei Löhnen für mehr Lohngerechtigkeit, die Einführung des Mindestlohnes und der Brückenteilzeit sowie das Gute-Kita-Gesetz. Dennoch und das haben mir die zahlreichen Gespräche mit den Lingener Genossinnen und Genossen verdeutlicht, besteht nach wie vor großer – auch politischer – Handlungsbedarf, die Rechte von Frauen zu stärken.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Neuste Beiträge