Hannover. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder war zu Gast beim Ersten Frauenkongress der SPD in Niedersachsen. Politisch und gesellschaftlich engagierte Frauen sollen besser vernetzt werden.

“Heute startete beim großen SPD-Frauenkongress in Hannover unser neues Mentoring-Programm, bei dem wir Frauen Mut zur Mitwirkung in der Politik machen wollen. Mit von der Partie sind unsere Bundesfrauen- und -familienministerin Dr. Fanziska Giffey, unsere Weser-Emser Bezirksvorsitzende Hanne Modder, die auch die SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag führt, meine Mentee Karin Pauls und ich als Mentorin. Ein großartiger Auftakt!”, unterstrich Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Seit nun mehr 100 Jahren können Frauen wählen und gewählt werden – ein Meilenstein in der Geschichte der Demokratie in Deutschland. Das Stimmrecht ist Grundlage für die Gleichberechtigung und politische Teilhabe von Frauen und Männern in unserer demokratischen Gesellschaft. Aus diesem Anlass hat die SPD Niedersachsen zu einem Frauenkongress eingeladen, um politisch und gesellschaftlich engagierte Frauen miteinander zu vernetzen und einen gemeinsamen Dialog zu eröffnen.