Zu Gast bei der Firma Bentec GmbH in Bad Bentheim

Berlin/Grafschaft Bentheim/Emsland. Dr. Daniela De Ridder besuchte gemeinsam mit Erhard Kreth vom SPD-Ortsverein Bad Bentheim die Firma Bentec. Im Fokus des Gespräches standen dabei für die stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses und Vizepräsidentin der OSZE-PV vor allem die Expertise des Unternehmens in der Energiewirtschaft und die internationale Betätigung von Bentec im Oman und in Russland. Im Juli dieses Jahres wurde eine neue Geschäftseinheit “Kenera” gegründet, um das Angebot des Unternehmens sowohl auf dem Kohlenwasserstoffmarkt als auch auf dem Markt der Energiewende zu erweitern.

„Das Unternehmen Bentec leistet mit seiner Expertise und der Herstellung von Bohrinseln, Bohranlagen und energieautarken Produktionsstätten bereits eine international bedeutsame Tätigkeit. Dieses Wissen macht das Unternehmen aus Bentheim nun auch im Feld der Energiewende nutzbar. Ich bin stolz, dass in unserer Region mit der Produktion und Forschung von Wasserstoffentwicklung, Windkraftanlagen und Batteriespeichern ein so zukunftsorientiertes Unternehmen innovative Techniken nutzt. Als stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschuss und heimische Abgeordnete verbinde und vernetzte ich gerne meine internationalen mit den regionalen Kontakten, um die Bentec bei der Entwicklung ihrer unternehmerischen Wasserstofftechnologie zu unterstützen. Für mich gilt seit je her, dass Außenpolitik immer auch Wirtschaftspolitik ist“, betont Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

De Ridder informierte sich im Gespräch mit Geschäftsführer Thorsten Dirks, dem Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung Jan Aalderink und dem stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden Gerald Große Bardenhorst über die Technologie und Weiterentwicklung des Unternehmens. Bereits aus vorangegangenen Besuchen ist ihr dessen enorme Bedeutung für Innovation und Arbeitsplatzsicherheit in der Grafschaft bekannt. Dirks und Aalderink berichteten gemeinsam mit dem Betriebsrat Große Bardenhorst von der neuen Geschäftseinheit Kenera, welche die Fähigkeiten, Kompetenzen und Erfahrungen der Unternehmen Bentec und RDS konsolidiert und nutzt und sich unter anderem speziell mit dem Zukunftsmarkt des Wasserstoffeinsatzes und Produktionslinien der Energiewende kümmern wird. Seit der 130-jährigen Betriebsgründung gilt Bentec als Garant für die Fertigung von Betriebsanlagen aus einer Hand. Sowohl in der Forschung als auch Entwicklung stellt man sich dabei den neuen Herausforderungen eines gelungenen Energiemix für die Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels.

„Besonders beeindruckt haben mich die Schilderungen eines Modellvorhabens in der Grafschaft Bentheim, das wegweisend sein dürfte. Nicht nur die Kooperation mit betrieblicher Qualifizierung und Hochschulen – sehr gerne auch im Oman, zu denen ich als Bildungsexpertin und Außenpolitikerin enge Beziehungen aufgebaut habe – können die innovative Produktion stärken, sondern auch für eine zukunftsfähige und nachhaltige Kommune unterstützt Bentec derzeit eine Machbarkeitsstudie zur Dekarbonisierung in Bad Bentheim. Ich sehe in dieser Entwicklung hin zu einer autarken Kommune unter dem Motto Smarter Städte eine große Chance für unsere gesamte Region. Mehr noch: Gerade durch die internationale Verknüpfung erhält dieses Vorhaben seinen globalen Wert und möglicherweise auch eine weltweite Wirkung. Mit neuen Partnerschaften werden das Know-how und Zukunftspotentiale weit über unsere Region hinaus zusammenwirken. Die Bentec und zukünftig auch Kenera werden, davon bin ich überzeugt, mit neuen Ladepunkten für die Elektromobilität, Wasserstoffproduktion und Abwärme als ineinandergreifende Technologien zeigen, was wir in der Politik als gelungene Sektorenkoppelung bezeichnen. Dies dürfte auch für alle Bürgerinnen und Bürger erfahrbar machen, welchen unmittelbaren Nutzen erneuerbare Energien haben; dies halte ich für die Akzeptanz bei der Bevölkerung für eine der wesentlichen Voraussetzungen einer gelingenden Energiewende“, unterstreicht De Ridder.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Neuste Beiträge