SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ruft die Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung am Tag der Städtebauförderung 2016 auf

Berlin. Die Bundesbauministerin Barbara Hendricks macht auf den diesjährigen Tag der Städtebauförderung aufmerksam, bei dem Gemeinden und Städte im Rahmen von Veranstaltungen auf Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung ihres Umfeldes informieren und Vorhaben fördern. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder ruft die Gemeinden des Emslands und der Grafschaft zur Beteiligung auf.

„Am Tag der Städtebauförderung können Städte und Gemeinden ihre Bürgerinnen und Bürger wieder über Beteiligungsmöglichkeiten bei der Gestaltung ihres Umfeldes informieren. Die Engagierten vor Ort möchte ich zur Beteiligung aufrufen, da die schöne Gestaltung unserer Städte und Gemeinden nur gemeinsam gelingen kann“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Interessierte Städte und Gemeinden können sich bis zum 31. März anmelden – bei der Konzeption und Durchführung der Veranstaltungen hilft eine Begleitagentur. Diese unterstützt nach der Übermittlung eines Steckbriefes zu geplanten Veranstaltungen und berät ebenso bei der Frage nach passenden Formaten. Die Städtebauprojekte können dabei erst in Planung sein, im Prozess oder bereits abgeschlossen.

„Ziel ist die Mobilmachung der Menschen, sich für ein lebenswerteres Umfeld einzusetzen. Es würde mich deshalb sehr freuen, wenn auch dieses Jahr wieder Städte und Gemeinden aus meinem Wahlkreis das Angebot wahrnehemen. Gerne unterstütze ich sie dabei”, bekräftigt De Ridder.

Der Tag der Städtebauförderung findet am 21. Mai 2016 statt. Weitere Informationen sowie die Kontaktadressen für eine Anmeldung und Beratung bietet das Infoportal von Bund, Ländern und Gemeinden: www.tag-der-staedtebaufoerderung.de

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Neuste Beiträge