SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder gratuliert Dr. Frank-Walter Steinmeier zur Vereidigung als Bundespräsident

Berlin. Heute wurde Dr. Frank-Walter Steinmeier als Bundespräsident im Bundestag vor den Abgeordneten, Bundesrat und geladenen Gästen vereidigt. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder gratuliert dem ehemaligen Bundesaußenminister herzlich zum neuen Amt und wünscht ihm viel Erfolg in schwierigen politischen Zeiten. De Ridder dankte zudem dem ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck und seiner Partnerin Daniela Schadt für ihren Beitrag für Demokratie und Freiheit in der Bundesrepublik.

„Mit der Wahl von Frank-Walter Steinmeier haben wir einen welterfahrenen und besonders engagierten Bundespräsidenten, bei dem ich ausgesprochen zuversichtlich bin, dass er in schwierigen politischen Zeiten die richtigen Worte zu finden weiß und vor allem verantwortungsbewusst das Amt des Bundespräsidenten ausfüllen wird. In seiner Rede fand er die richtigen Worte für die schwierige internationale Lage und Deutschlands Verantwortung in der Welt. Und auch wenn es um das Engagement jedes einzelnen geht, hat er die Menschen zu demokratischer Mitwirkung ermutigt, was für die anstehenden Herausforderungen besonders wichtig ist“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Vor Steinmeiers Vereidigung hielt Joachim Gauck – nach eigenen Worten nun als einfacher Bürger – seine letzte Rede und ermutigte ebenfalls zum Engagement für die Demokratie. Politisches und gesellschaftliches Engagement sind für eine lebendige Zivilgesellschaft und eine starke Demokratie unabdingbar und zu unserem Glück ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Auch machte er Mut, sich den „Zwergen und Trollen“, die sich auf ihrem Sofa verschanzt durch Hasstirade im Internet bemerkbar machen, die Stirn zu bieten und sich nicht einschüchtern zu lassen. Gleiches gelte für die „Scheinriesen“ des Populismus.

„Joachim Gauck gilt mein besonderer Dank. Er hat sich als Bundespräsident mehr als verdient gemacht für unser Land und fand wie so oft eindrucksvolle Worte für die nun anstehenden Herausforderungen – ich wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. Frank-Walter Steinmeier gratuliere ich von Herzen für das neue Amt und bin sehr zuversichtlich, dass wir mit seiner Erfahrenheit, seinen Talenten und seinem diplomatischen Geschick genau den richtigen Bundespräsidenten für die anstehende Zeit haben. Dankbar bin ich für seine deutlichen Worte, die er an die Autokraten dieser Welt gerichtet hat und das er zudem die Freilassung von Deniz Yücel eingefordert hat. Damit hat er gleich zu Beginn seiner Amtszeit ein mutiges Zeichen gesetzt“, bekräftigt De Ridder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.