Emlichheim. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder besuchte die Tafel in Emlichheim. Gemeinsam mit dem SPD-Gemeinderatsfraktionsmitglied Henrik Smit kam die Bundestagsabgeordnete mit der Vorsitzenden der Initiative Brückenschlag e.V. (IB) Doris Hübers ins Gespräch über die ehrenamtliche Arbeit zur Hilfe für Bedürftige. Nach den Besuchen der Tafeln in Meppen und Nordhorn wird auch in Emlichheim mit einer deutlichen Erhöhung des Bedarfs aufgrund der Flüchtlingskrise gerechnet.

„Bei meinen Besuchen weiterer Tafeln in der Region ist deutlich geworden, dass es einen wachsenden Bedarf gibt – die Ausgangslage mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen stellt alle ehrenamtlich Engagierten jetzt und in absehbarer Zeit vor eine enorme Herausforderung. Für ihren Beitrag bin ich den Menschen in meinem Wahlkreis sehr dankbar und freue mich, dass sie unsere Willkommenskultur stärken“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Doris Hübers berichtete De Ridder über ihren Arbeitsalltag als ehrenamtliche Helferin. Zu dem logistischen Aufwand zur Versorgung gehört auch eine umfassende Planung der anstehenden Tage und Wochen. Dabei merke sie zunehmend, dass der Druck mit dem Bedarf wächst. „Wir kommen hier mit unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern mittlerweile an unsere Grenzen und würden uns freuen, wenn wir durch Gespräche und Öffentlichkeitsarbeit mehr Aufmerksamkeit erreichen können und es gelingt, noch weitere Personen für die anfallenden Tätigkeiten zu gewinnen“, erläutert Doris Hübers.

„Es freut mich sehr, wenn wir von der SPD einen Beitrag für die Menschen in Not leisten können. Wir müssen in der Politik die Weichen für eine zukunftsfähige und solidarische Gesellschaft stellen – dafür können wir viel für die Menschen in unserem Land erreichen. Wenn wir jedoch an die Flüchtlingsströme denken, so müssen wir auf der Bundesebene über eine zielgerichtete Außen- und Wirtschaftspolitik ebenso für Stabilität und Aufschwung in den armen Regionen der Welt einstehen. Das wird eine enorme Aufgabe, aber wir packen das an“, bekräftigt De Ridder.

Abschließend übergaben Daniela De Ridder und Henrik Smit eine Geldspende für die Initiative Brückenschlag e.V. – Zudem möchten die beiden SPD-Mitglieder in der Bevölkerung um weitere Spenden für die Tafeln und weitere Initiativen in der gesamten Region werben. Auch bei den bisherigen Besuchen der Tafeln in Meppen und Nordhorn zeichnete sich ein ähnliches Bild wie in Emlichheim ab.