Queere Rechte sind Menschenrechte

Der 17. Mai ist IDAHOBIT*

Berlin – Der heutige 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit – genannt IDAHOBIT*.

Er erinnert daran, dass Homosexualität bis zum 17. Mai 1990 im Diagnoseschlüssel ICD-10 der WHO geführt wurde – und damit als Krankheit galt.

Gegen dieses völlig falsche Stigma kämpfen queere Menschen noch heute.

LSBTIQ* werden heute noch in 66 Staaten strafrechtlich verfolgt. In zwölf Ländern sind sie gar von der Todesstrafe bedroht.

Auf der ganzen Welt zeigen queere Communities, Unterstützer:innen und Demokrat:innen deshalb heute Flagge für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans*- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTIQ*). Denn sie sind Menschenrechte!

Im Hinblick auf die kommenden Europawahlen fordere ich daher alle Demokratinnen und Demokraten auf: Schützt mit eurer Stimme die Rechte eurer queeren Mitmenschen!

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email