Meppen. Die SPD-Bundesabgeordnete Dr. Daniela De Ridder besuchte die VHS Meppen und machte sich ein Bild von den dortigen Fortbildungsangeboten.

 Ziel der Bundespolitik ist es, höherqualifizierten Flüchtlingen die Aufnahme einer Berufsqualifikation oder eines Hochschulstudiums zu ermöglichen. Auch die VHS Meppen hat einen Zuschlag für diese Kurse erhalten.

Die SPD-Abgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßte die Förderung: „Die Angebote werden es vielen geflüchteten Menschen ermöglichen, Zugang zu einer Hochschule oder zum Arbeitsmarkt zu finden und ihnen die Integration in Deutschland erleichtern. Der Bund hat im Rahmen seiner Nationalen Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener maßgebliche Beträge geleistet. Gleichwohl dürfen auch diejenigen Menschen nicht vergessen werden, die bisher wenige Zugangsmöglichkeiten zu Bildungsangeboten hatten. So drängt die SPD-Bundestagsfraktion vermehrt darauf, auch die Alphabetisierungskurse auszubauen. Wir müssen auch jenen Menschen Hilfe anbieten, die weder lesen noch schreiben können. Niemand darf in unserer Gesellschaft abgehängt werden.“

So unterstützt der Bund die Länder mit zahlreichen Maßnahmen im Vorschulbereich, im berufsbildenden Bereich sowie in der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrer bzw. Erzieherinnen und Erziehern. Der Bund finanziert auch die Qualitätsoffensive Lehrerbildung, bei der De Ridder Berichterstatterin für die SPD-Bundestagsfraktion ist. Auch gibt es vielfältige und passgenaue Fortbildungsmodule zur Professionalisierung in der Alphabetisierung und Grundbildung für Dozierende an Volkshochschulen.

Laut VHS-Direktor Matthias Walter sowie Radka Lemmen, Abteilungsleiterin für Deutsch und Integration an der VHS Meppen, gebe es allerdings noch einiges zu tun. So seien die Lehrkräfte auch bei Fragen der Geflüchteten, wie zum Beispiel zur Wohnungssuche, Kinderbetreuung oder Gerichtsurteilen schlichtweg gefordert.

Die Vertreter der VHS Meppen wünschen sich daher mehr Unterstützung für ihre Alphabetisierungs- und Integrationskurse, insbesondere in Form von sozialpädagogischer Betreuung. Dr. Daniela De Ridder sicherte Walter und Lemmen zu, sich diesen Punkten – im Rahmen ihrer Tätigkeit als Mitglied im Bildungsausschuss – persönlich anzunehmen.

Dass die SPD Alphabetisierungskurse unterstütze, wurde seitens der VHS begrüßt, entspricht es doch einer langjährigen Forderung in der Erwachsenenbildung.