Emsland. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder rief jüngst Schülerinnen und Schüler dazu auf, ihr ein Foto von ihren kreativen, selbst gestalteten Mund-Nasen-Bedeckungen zu schicken. Aus zahlreichen Einsendung prämierte De Ridder nun die Siegerinnen und Sieger aus dem Emsland: Gewonnen haben Julia Deters aus Bawinkel sowie Ruyi und Anjia Frilling aus Langen. Alle drei Gewinnerinnen dürfen sich über ein großes Überraschungsgeschenk für die gesamte Schulklasse freuen.

„Die Krise ist noch lange nicht vorbei; wir alle sind gefordert uns durch Zurückhaltung, dem Verzicht auf nicht notwendige Reisen und Unternehmungen und dem konsequenten Tragen von Masken solidarisch zu zeigen – denn wir müssen alles daran setzen, dass Leben der Menschen aus den Risikogruppen zu schützen. Warum also nicht die Verpflichtung, eine Schutzmaske tragen zu müssen, dahingehend umdeuten, dass wir uns daran kreativ ausprobieren können? Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gehört durch das Corona-Virus seit Monaten zu unserem Lebensalltag, mittlerweile wissen das auch die Schülerinnen und Schüler. Neben dem Gesundheitsschutz sind die Masken für viele inzwischen bereits zu einem stilvollen Modeaccessoires geworden, das die eigene Persönlichkeit unterstreichen und hervorheben soll. Ob bunt, glitzernd, mit Tieren oder fantasievollen Motiven bemalt – die Vielfalt der Alltagsmasken ist so bunt wie unsere Region selbst. Doch eine Frage blieb bisher offen: Wer hat die kreativste Maske im Emsland? – Auf diese Frage gibt es nun eine Antwort“, schmunzelt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Die Mund-Nasen-Bedeckung von Gewinnerin Julia Deters

Wer trägt den schönsten Gesichtspullover? – Unter diesem Motto hatte De Ridder im Juni einen Wettbewerb ins Leben gerufen: So forderte sie alle Schülerinnen und Schüler aus der Grafschaft Bentheim und dem Emsland dazu auf, die Sommerferien kreativ zu nutzen und eine selbst gestaltete Mund-Nasen-Maske zu entwerfen. Aus zahlreich eingesendeten Fotos prämierte die SPD-Bundestagsabgeordnete nun die Siegerinnen aus dem Emsland.

„Die große Anzahl von hervorragend künstlerisch gestalteten Alltagsmasken stellten mich vor eine sehr schwere Entscheidung. Am Ende fiel die Wahl im Emsland auf die Masken von Julia Deters sowie Ruyi und Anjia Frilling“, betont De Ridder. Die Gewinnerinnen durften sich auf ein großes Überraschungspaket für die gesamte Klasse freuen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete versprach bei der Übergabe der Präsente einen persönlichen Besuch in den jeweiligen Schulen der Preisträger. 

„Es ist mir stets ein Herzensanliegen, die Kreativität von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Gerade in dieser für uns alle so schwierigen Zeit merken wir, welch wichtigen Beitrag Kunst für unser aller Leben leistet. Kunst fördert die Fantasie, bringt Freude und hilft, vom hektischen Alltag abzuschalten“, betont De Ridder abschließend.