Aktuelles

SPD zu Besuch in der EUREGIO-KLINIK – Dr. De Ridder und Müller sehen große Herausforderungen für Krankenhäuser

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder und der SPD-Landtagskandidat Steffen Müller trafen sich zum Gespräch mit Michael Kamp, Geschäftsführer der EUREGIO-KLINIK in Nordhorn. Zentrales Thema war die angespannte Lage in den Krankenhäusern. Weiterhin sei die Lage durch die COVID-19-Pandemie und die aktuell wieder steigende Zahl der Infizierten angespannt, so Kamp,

— ZUM BEITRAG

Dr. De Ridder besucht Maschinenfabrik Bernard KRONE GmbH & Co. KG in Spelle

Am Gespräch mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Daniela De Ridder nahmen Bernard Krone, Inhaber, Volker Perk, Leiter Bau und Investitionen und Andreas Herbers, Stellv. Betriebsratsvorsitzender teil. Zentrales Thema waren die akuten Herausforderungen der Energiekrise.  „Zurzeit stehen wir vor großen Herausforderungen. Durch den Ukrainekrieg ist der gesamte Landtechnik- und Nutzfahrzeugmarkt in Russland

— ZUM BEITRAG

Dr. De Ridder begrüßt finanzielle Unterstützung der Tafeln zur Gewinnung von ehrenamtlichen Helfer:innen

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßt die finanzielle Unterstützung der Tafeln in Niedersachsen für die Gewinnung von ehrenamtlichen Helfer:innen. Die Tafeln werden 50.000 Euro für die Umsetzung von Öffentlichkeitskampagnen erhalten. „Aufgrund der gestiegenen Energiekosten stellt die Lebensmittelversorgung von Menschen mit geringem Einkommen eine große Herausforderung für die Tafeln in

— ZUM BEITRAG

Dr. De Ridder besucht Sadiq Moschee in Nordhorn

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder war gemeinsam mit Steffen Müller am Tag der offenen Tür in der Sadiq Moschee in Nordhorn zu Besuch. Dort haben sich Dr. De Ridder und Müller eingehend informiert und ein Zeichen für religiöse Vielfalt gesetzt.

— ZUM BEITRAG

Bevölkerungsschutz krisenfest machen – Dr. De Ridder begrüßt Engagierte aus dem Wahlkreis bei SPD-Blaulichtkonferenz 2022

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßte anlässlich der Blaulichtkonferenz der SPD-Fraktion Engagierte aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim im Deutschen Bundestag. Der Einladung unter dem Motto „Krisenfest durch die Zeitenwende – der Schutz der Bevölkerung vor neuen und alten Gefahren“ waren Holger Dyckhoff, Kreisbrandmeister des Landkreises Emsland,  Anja Jankowsky von der Rettungshundestaffel Grafschaft

— ZUM BEITRAG

Dr. De Ridder trifft Frauen vom „BDO Business Women – Frauennetzwerk für Busunternehmerinnen“ im Bundestag

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder begrüßte am Mittwoch, den 28. September 2022 die Frauen des „BDO Business Women – Frauennetzwerk für Busunternehmerinnen“ im Deutschen Bundestag in Berlin, um sich über Chancengleichheit auszutauschen. Im gemeinsamen Gespräch war die Frage von zentraler Bedeutung, wie Frauen in der mittelständischen Busbranche gestärkt werden

— ZUM BEITRAG

Dr. De Ridder nimmt an OSZE-Tagung Helsinki +50 in Helsinki teil

Dr. Daniela De Ridder nahm als OSZE-Sonderbeauftragte für Osteuropa an der Tagung „Helsinki +50 meeting“ der OSZE-PV in Helsinki teil. Die Tagung fand vom 22. bis 23. September 2022 im Schatten des Ukrainekriegs in Finnland statt. Daher war eine zentrale Frage im finnischen Parlament, wie in diesen düsteren Zeiten ein

— ZUM BEITRAG

Lingen als führende Wasserstoffregion entwickeln – Dr. De Ridder lobt Dekarbonisierung von Industrie und Verkehr 

Lingen– Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder traf sich in Lingen mit Oberbürgermeister Dieter Krone zu einem Gespräch. Zentrales Thema war die aktuelle energiepolitische Lage sowie die Vorreiterrolle Lingens in der Produktion von grünem Wasserstoff.  „Wasserstoff ist der Energieträger von morgen. Er schafft damit eine wichtige Grundlage für einen aktiven

— ZUM BEITRAG
Portraitbild Blume

Dr. De Ridder kritisiert Scheinreferenden in der Ost- und Südukraine

Die Sonderbeauftragte der Parlamentarischen Versammlung der OSZE für Osteuropa, Dr. Daniela De Ridder, kritisiert die Entscheidung der pro-russischen Verwaltungen in den militärisch besetzen Gebieten der Ost- und Südukraine, Referenden über einen Beitritt zur Russischen Föderation durchzuführen. „Die überstürzt anberaumten Referenden in den sogenannten „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ sowie in den

— ZUM BEITRAG

Dr. De Ridder begrüßt Besucher:innen-Gruppe aus ihrem Wahlkreis in Berlin

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder freute sich, eine Besucher:innen-Gruppe aus ihrem Wahlkreis im Deutschen Bundestag in Berlin begrüßen zu dürfen. „Als SPD-Bundestagsabgeordnete aus Niedersachsen für den Wahlkreis Mittelems ist es mir eine große Freude, Besucher:innen-Gruppen aus meinem Wahlkreis auch in der 20. Legislaturperiode in Berlin begrüßen zu dürfen. Die

— ZUM BEITRAG

Dr. De Ridder zu Gast bei Jubiläumsveranstaltung des Vereins MENTOR Grafschaft Bentheim

Dr. Daniela De Ridder war am 15. September 2022 zu Gast bei der Jubiläumsveranstaltung des Vereins MENTOR Grafschaft Bentheim in der Nordhorner Gaststätte Rammelkamp. Der Verein feierte sein 15-jähriges Engagement für Kinder und Jugendliche. Zur Ehrung der vielen ehrenamtlichen Lesementor:innen hielt Christian Wulff, Bundespräsident a.D., am Abend einen Festvortrag.  Der

— ZUM BEITRAG

Publikumspreis für ehrenamtlich Engagierte: SPD-Bundestagsabgeordnete De Ridder unterstützt FASD-Deutschland

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder macht sich für die deutschlandweite Beratungsinitiative FASD aus Lingen stark. Der ehrenamtliche Verein kümmert sich um die öffentliche Aufklärungsarbeit und Unterstützung für Menschen, die unter alkoholbedingten Schädigungen in der Schwangerschaft und Stillzeit leiden. Jedes Jahr kommen in Deutschland immer noch 1 bis 2 Prozent

— ZUM BEITRAG

Schnellere finanzielle Unterstützung für landwirtschaftliche Betriebe in Deutschland

Rund 135 Millionen Euro sollen landwirtschaftliche Betriebe erhalten, um in der Krise gestärkt zu werden. Um die 42.000 landwirtschaftlichen Betriebe in Deutschland benötigen finanzielle Unterstützung, da sie besonders von steigenden Energiekosten und den Auswirkungen des Ukrainekrieges betroffen sind. Die landwirtschaftlichen Betriebe waren schon in den vergangenen Jahren von den wegbrechenden

— ZUM BEITRAG