Besuch einer marokkanischen Stuedierendengruppe

Der Deutsche Akademische Austauschdienst veranstaltet den Hochschuldialog mit der Islamischen Welt. Hierzu gehören Partner aus Marokko, Algerien, Ägypten und Libyen. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt und befasst sich unter anderem mit Perspektiven der Entwicklungszusammenarbeit. Nun kamen zehn Studierende aus Marokko und Deutschland zusammen und besuchten den Bundestag.

Es hat mich sehr gefreut, die Studierenden aus Marokko bei uns begrüßen zu dürfen. Als SPD-Bundestagsabgeordnete setze ich mich seit einiger Zeit für die Stärkung der Transnationalen Bildungskooperationen ein, die für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe wichtig sind – so kamen wir auch über meine Marokko-Reisen als Abgeordnete ins Gespräch, bei denen ich mir ein Bild der Lage vor Ort machen konnte.

Im Zentrum unseres Gespräches stand ebenso meine Arbeit im Bundestags, jedoch wurden auch kritische Themen nicht ausgespart. Sicher bin ich mir darüber, dass wir in schwierigen Zeiten der globalen Krisen viel voneinander lernen können und mit einer Intensivierung unseres Austausches – gerade im Bildungsbereich – viel für eine stabilere und friedlichere Welt tun können. Dafür werde ich mich auch weiterhin einsetzen.

In diesem Sinne wünsche ich den Studierenden alles Gute für Ihren weiteren Weg!

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Neuste Beiträge