Month: Januar 2019

Der Newsletter für Februar 2019 ist da!

Berlin/Grafschaft Bentheim/Emsland. Es war wieder viel los im politischen Berlin, der Grafschaft Bentheim und dem Emsland: Lest in meiner Kompaktzusammenfassung des Monats mehr zu meinem Interview für das koreanische Fernsehen zum Thema “Wiedervereinigung” und meinem Treffen mit in Kolumbien engagierten Menschenrechtsaktivisten. Auch der Moorbrand in

— Zum Beitrag

Eine effektive und friedliche Konfliktlösung in schwierigen Zeiten – Treffen mit Menschenrechtsaktivisten für Kolumbien

Berlin. Bei einem Treffen erörterte ich mit meinen Gästen der Menschenrechtsorganisationen des Netzwerks Programa Somos Defensores, kolko e.V. und Brot für die Welt im Bundestag mögliche politische Initiativen für den Friedensprozess in Kolumbien. Leonardo Díaz, Matthias Schreiber und Barbara Ramsperger hatten viel zu berichten – und auch wenn die Lage

— Zum Beitrag

Bericht zum Moorbrand in Meppen liegt nun vor

Berlin/Meppen. Das Verteidigungsministerium hat nun den Abschlussbericht zum Moorbrand auf der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD 91) in Meppen im vergangen Jahr vorgelegt. Nach scharfer Kritik an der Bundeswehr und der Feststellung erheblicher Mängel, blickt die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder optimistisch auf den geplanten Maßnahmenkatalog: Neben

— Zum Beitrag

Im Interview mit Tongil TV aus Korea

Berlin. Als stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses und deutsche Bundestagsabgeordnete war es mir eine große Freude für den koreanischen Sender Tongil TV ein Interview zu Perspektiven zur Wiedervereinigung zu geben. Deutschland und Korea teilen eine bewegte Geschichte, deren Ziel die Einheit darstellt. In Deutschland hatten wir

— Zum Beitrag

Besuch vom Evangelischen Gymnasium Nordhorn im Bundestag

Berlin/Nordhorn. In Berlin konnte ich heute wieder eine engagierte Besuchergruppe aus unserer Region begrüßen! Das Evangelische Gymnasium Nordhorn war zu Gast in Berlin und gemeinsam kamen wir über die aktuelle Politik ins Gespräch. Was bedeutet es, eine Bundestagsabgeordnete für die Grafschaft Bentheim und das Emsland

— Zum Beitrag

Zu Besuch in der Wehrtechnischen Dienststelle 91 in Meppen

Emsland/Grafschaft Bentheim. Bei einem gemeinsamen Besuch der SPD-Bundestagsabgeordneten bei der Wehrtechnischen Dienststelle (WTD 91) in Meppen informierten sich die stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Dr. Daniela De Ridder, ihr Fraktionskollege Wolfgang Hellmich, Vorsitzender des Verteidigungsausschusses, sowie Johannes Hessel, SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Meppen, nach dem Moorbrand im

— Zum Beitrag

Qualitätsfahrzeuge Made in Wietmarschen

Wietmarschen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder war als stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses gemeinsam mit ihrem Fraktionskollegen Wolfgang Hellmich, dem Vorsitzenden des Verteidigungsausschusses, und Christian Kerperin, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Wietmarschen, zu Gast bei der Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeuge GmbH (WAS). Das Unternehmen ist führender

— Zum Beitrag

Bewerbt Euch zum Jugendmedienworkshop 2019!

Berlin/Grafschaft Bentheim/Emsland. Zum sechszehnten Mal lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. 30 Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten zu einem einwöchigen Workshop nach Berlin ein – die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder freut sich auf engagierte Bewerbungen

— Zum Beitrag

Junge Generation mit Politikbegeisterung in Lingen

Lingen. Die Schülerinnen und Schüler des 10 Jahrgangs der Friedensschule Lingen stellten der SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Daniela De Ridder engagierte Fragen zum Berufsalltag einer Bundespolitikerin, dem politischen Tagesgeschehen in der Hauptstadt aber auch zu konkreten Themen vor Ort – so etwa zur Kernenergie und lokalen Kernkraftwerk

— Zum Beitrag

Umfassende Aufklärung nach Hacker-Angriff gefordert

Berlin. SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder, stellvertretende Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, fordert umfassende Aufklärung zur jüngst bekannt gewordenen Hacker-Attacke auf Personen des öffentlichen Lebens und der Politik. Digitale Außenpolitik muss wachsamer werden. „Der aktuelle Hacker-Angriff besorgt mich sehr: Der EDV-Dienst der SPD-Bundestagsfraktion betont, dass hinter

— Zum Beitrag