Dr. Daniela De Ridder

Stoppt Corona den Tourismus? Einladung zur Veranstaltung Runder Tisch Tourismus – Tourismus im ländlichen Raum stärken

Nordhorn/Lingen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder lädt am kommenden Dienstag zu ihrer Veranstaltung „Ein Bett im Kornfeld? – Nachhaltige Konzepte für Tourismus im ländlichen Raum“ ein. Referenten sind Gabriele Hiller-Ohm, tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion sowie Jan Koormann, Geschäftsführer Lingen Wirtschaft und Tourismus. Alle im Tourismus Engagierten sowie interessierte Gäste sind herzlich eingeladen, um 19:00 Uhr in den Gasthof Klaas nach Lingen zu kommen. Bereits um 16:30 Uhr findet in den Räumlichkeiten des Boots-Club Nordhorn (BCN) ein Fach- und Expertengespräch statt. De Ridder betont die gewachsene Bedeutung des Tourismus für die Grafschaft Bentheim und das Emsland als Wirtschafts- und Beschäftigungsfaktor. Doch die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus trifft die Reisebrache sehr hart, die Folgen sind noch nicht abschätzbar.

 „Leere Hotelzimmer, abgesagte Messen, zusammengestrichene Flugpläne, stornierte Urlaubsreisen – die Tourismusbranche ist besonders hart von den Folgen der Corona-Epidemie betroffen. Zahlreiche Hoteliers, Gastronomen und Reiseveranstalter bangen angesichts des weltweiten Ausbruchs des Corona-Virus um ihre Existenz. Der enorme Einbruch der Übernachtungen und weiterer touristischer Angebote hat zudem gravierende Folgen für die rund drei Millionen Beschäftigten in der Tourismuswirtschaft sowie für unsere hiesige Wirtschaft. Daher ergreift die Bundesregierung nun  Maßnahmen zur Unterstützung von Unternehmen, die von den aktuellen Auswirkungen besonders betroffen sind so etwa durch die Ausweitung des Kurzarbeitergeldes. Auch darüber wollen wir informieren. Panik ist jedenfalls nicht das Gebot der Stunde!“, bekräftigt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Runder Tisch Tourismus – Tourismus im ländlichen Raum stärken

mit

Dr. Daniela De Ridder (MdB)

Gabriele Hiller-Ohm (tourismuspolitische Sprecherin

der SPD-Bundestagsfraktion)

am Dienstag, den 17. März 2020

um 16:30 Uhr

in den Räumlichkeiten des Boots-Club Nordhorn (BCN)

Heseper Weg 52

48529 Nordhorn

—————————————————————————————————————–

Ein Bett im Kornfeld? – Nachhaltige Konzepte für Tourismus im ländlichen Raum

mit

Dr. Daniela De Ridder (MdB)

Gabriele Hiller-Ohm (tourismuspolitische Sprecherin

der SPD-Bundestagsfraktion)

Jan Koormann (Geschäftsführer Lingen Wirtschaft und Tourismus)

am Dienstag, den 17. März 2020

um 19:00 Uhr

im Gasthof Klaas

Frerener Str. 37

49809 Lingen

Das Corona-Virus lähmt den weltweiten Tourismus – beliebte Urlaubsziele sind oft menschenleer, Flug- und Zugreisen werden storniert. Bereits jetzt rechnet die Branche mit Verlusten in Milliardenhöhe. Dabei war bis dato der Tourismus ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, der zu Wachstum und Beschäftigung beigetragen hat. Jahr für Jahr nahm die Zahl an Übernachtungen in Deutschland zu, der regionale Tourismus in Deutschland boomte. Gerade für ländliche Räume ist der Tourismus ein Zukunftsthema mit großem Entwicklungspotential. Seit Langem setzt sich die SPD-Bundestagsfraktion für eine nachhaltige Entwicklung im Tourismus in Deutschland ein. Davon kann nicht nur der Städtetourismus, sondern insbesondere der ländliche Raum enorm profitieren.

„Es freut mich sehr, wenn ich mit Ihnen zum Thema nachhaltiger Tourismus ins Gespräch kommen kann. Gemeinsam wollen wir erörtern, welche Folgen die aktuelle Ausbreitung des Corona-Virus für den Tourismus hat? Welche Unterstützung kann die Bundespolitik den betroffenen Unternehmen geben? Wie kann ein nachhaltiger Tourismus gewährleistet werden? Welche Angebote können wir für welche Zielgruppen offerieren? Wie können wir Highlights der Region in schlüssige Vermarktungskonzepte integrieren? Zu diesen und weiteren Fragen blicke ich gespannt auf meine Gespräche vor Ort mit den Referentinnen und allen interessierten Gästen“, bekräftigt De Ridder abschließend.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung per Mail unter daniela.deridder.ma04@bundestag.de oder telefonisch unter 0160 / 715 531 6 gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *