SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder gratuliert dem TSV Georgsdorf 1958 e.V. zur Auszeichnung beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ – Der Verein gewann den mit 7.500 Euro dotierten zweiten Platz auf Bundesebene

Berlin/Georgsdorf. Der TSV Georgsdorf wurde im Rahmen des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ ausgezeichnet und belegt insgesamt den zweiten Platz auf Bundesebene. Der Wettbewerb ehrt Sportvereine, die sich insbesondere durch ihr soziales Engagement für die Gemeinschaft auszeichnen – Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder gratuliert dem TSV Georgsdorf 1958 und seinen vielen ehrenamtlich Engagierten herzlich zur Platzierung.

 

„Die Auszeichnung ist eine besondere und zugleich wohlverdiente Ehrung der vielen Aktiven des TSV Georgsdorf 1958 – der Verein ist für Georgsdorf ein wichtiger Faktor der nicht nur Lebensqualität bringt, sondern darüber hinaus die Gemeinschaft stärkt. Es freut mich sehr und macht mich zugleich stolz, dass der TSV Georgsdorf heute mit der Auszeichnung geehrt wurde und den zweiten Platz belegt“, erklärt Dr. Daniela de Ridder, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Der vom Verein errungene zweite Platz im Wettbewerb um den goldenen Stern ist zugleich mit einem Preisgeld von 7.500 Euro dotiert. Ausgezeichnet wurde der Verein vor allem für die über 10.000 ehrenamtlichen Stunden, welche die Menschen vom TSV Georgsdorf für die Stärkung ihres Vereins und vor allem ihrer Gemeinschaft geleistet haben. Trotz einer schwierigen finanziellen Ausgangslage in der Kommune engagierten sich viele Aktive vor Ort, um den Verein zu stärken und auszubauen. So entstand im Laufe der Zeit ein Jugendhaus, ein Beachvolleyballfeld, ein Kleinspielfeld sowie auch ein Rhododendronpark – der Verein bietet den Menschen in Georgsdorf über zehn Sportarten an.

„Vor allem, dass die Menschen das Beste aus einer schwierigen finanziellen Lage des Vereins im Jahre 2005 gemacht haben, hat mich beeindruckt. Es ist erstaunlich, wie der Verein zu einem Anker für die Stärkung der Gemeinschaft wurde und so viele wunderbare Möglichkeiten geschaffen hat. Ich wünsche den über 800 Vereinsaktiven alles Gute für sich und die Zukunft ihres Vereins“, bekräftigt De Ridder.

Bei der Siegerehrung sprach auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel ein Grußwort und lobte die Preisträgerinnen und Preisträger. Einig sind sich die Politikerinnen und Politiker, dass das ehrenamtliche Engagement ein Eckpfeiler unserer Gesellschaft ist und fortwährend gestärkt werden muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *