Dr. Daniela De Ridder und das Team des Höllenlaufs aus Schüttorf am Ziel in Berlin

SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder empfängt Team des „Höllenlaufs“ aus Schüttorf in Berlin

Berlin/Schüttorf. 550 Kilometer in 50 Stunden – das ist die beeindruckende Bilanz des Schüttorfer Staffellaufs nach Berlin. Das Schüttorfer Laufteam trainiert und wirbt zugleich für den Schüttorfer „Höllenlauf“ am 16. September. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder empfing die Staffelläufer am Brandenburger Tor mit Wasser und Bretzeln.

„Als Schüttorferin bin ich besonders stolz auf die Leistungen und das sportliche Engagement in unserer Gemeinde. 550 Kilometer in unter 50 Stunden ist eine beeindruckende Bilanz und ich gratuliere den Läuferinnen und Läufern herzlich zu diesem gemeinschaftlichen Erfolg“, sagt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Dr. Daniela De Ridder begrüßt das Team des Höllenlausfs aus Schüttorf mit Wasser und Bretzeln

Wilhelm Hermsen lief als Organisator mit seinem Team noch vor der geplanten Ankunftszeit kurz vor 16:00 Uhr im Zentrum Berlins ein. Die Freude über die erreichte Leistung war groß bei der Ankunft im sommerlichen Berlin und De Ridder freute sich besonders, die Beteiligten mit Wasser und Bretzeln nach der großen Strecke begrüßen zu dürfen. Bei dem Lauf wechselten sich die Beteiligten auf den unterschiedlichen Etappen bei Tag und Nacht ab, wobei ein gewisser Zeitdruck für das Erreichen des Ziels bestand.

DSC03

„Gespannt blicke ich auf das große Spektakel im Spätsommer, wenn der eigentliche Höllenlauf bei uns vor Ort stattfindet. So können alle Sportbegeisterten am 16. September gegen eine Teilnahmegebühr über den rund acht Kilometer langen Hindernisparcours im Wettkampf antreten. Das wird ein wunderbares Ereignis für Jung und Alt – schließlich wird es auch einen Parcours für Kinder geben. Ich freue mich darauf und kann alle Sportbegeisterten und Interessierten einen Besuch ans Herz legen“, bekräftigt De Ridder.

Link zum Höllenlauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *