Isa-Sophie Upadek, Dr. Daniela De Ridder und Marie Baalmann

Podiumsdiskussion in der Marienhausschule in Meppen

Meppen. Bei der Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl stellte ich mich den Fragen der Schülerinnen und Schüler der Marienhausschule. Es war eine angeregte Diskussion und ich freue mich, dass in der jungen Generation hier vor Ort von Politikverdrossenheit nichts zu spüren ist.

Unter anderem ging es um Fragen zur Flüchtlingspolitik und das momentan angespannte Verhältnis zur Türkei. Mir war es wichtig zu betonen, dass wir als weltoffene Gesellschaft keine Angst vor den anstehenden Herausforderungen haben brauchen. Wir sind stark und mit dem Engagement der Menschen sind wir in unserer Region sehr gut aufgestellt. Wir brauchen jedoch – neben einer dem Menschen verpflichteten Asylpolitik – auch ein Einwanderungsgesetz, welches uns allen mehr Rechtssicherheit gibt und die Integration stärkt.

Auch bei dem Thema des angespannten Verhältnisses zwischen der Türkei und Deutschland ist es mir wichtig, dass wir uns als Gesellschaft nicht spalten lassen und vor allem nicht provozieren lassen. Viele Türkinnen und Türken sind Teil unserer Gesellschaft und hinterfragen kritisch, was gerade in der Politik passiert. Auch die Schülerinnen und Schüler haben eine differenzierte Position, was mich sehr zuversichtlich stimmt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *