Neuer Radweg in der Grafschaft Bentheim wird gebaut

In der Grafschaft Bentheim soll entlang der Landesstraße 46 zwischen den Ortschaften Ringe und Neuringe ein neuer Radweg auf über sieben Kilometern Länge entstehen, Baubeginn soll bereits im Sommer dieses Jahres sein. Insgesamt finanziert das Land Niedersachsen im Jahr 2015 rund fünf Millionen Euro in 19 neue Radwege an Landesstraßen.

„Mit dem stetigen Ausbau des Radwegenetzes wird die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger massiv verbessert. Der Radverkehr nimmt im Alltag der Menschen eine immer größere Rolle ein. Mit dem Ausbau wird der Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Sportverein oder zum Einkaufen mit der Fietze sicherer“, sagt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Grafschaft Bentheim und das mittlere und südliche Emsland. „Gerade zwischen kleineren Ortschaften und in ländlichen Regionen fehlt oft die Infrastruktur, um Alltagswege mit dem Fahrrad zu erledigen. Für Menschen ohne Führerschein aber auch für ältere Menschen, Kinder und Jugendliche ist das ein echtes Mobilitätsproblem“, sagt die begeisterte Radfahrerin.

Auch die Landkreise und Kommunen beteiligen sich an den Investitionen, sodass für die Projekte ein Gesamtvolumen von 11,4 Millionen Euro zur Verfügung steht. Für den Radweg entlang der Landesstraße 46 werden rund 1,7 Millionen Euro veranschlagt. Bei der Auswahl der Radwege wurde eng mit den Landkreisen zusammengearbeitet. Ein besonderes Augenmerk lag auf den Kriterien Radfahrerpotenzial, Schulwegsicherung sowie Tourismus, Machbarkeit und Kostenrelevanz. Derzeit verfügt bereits mehr als die Hälfte der 8.000 Km Landesstraßen in Niedersachsen über Radwege. „Wir haben ein großes Interesse daran, das Radwegenetz im Land weiter auszubauen. Das Land investiert gerne in eine fahrradfreundliche Zukunft“, betont auch SPD-Verkehrsminister Olaf Lies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *