Dr. Daniela De Ridder beim Forum der AG Migration

Gut zusammen leben – Unser Beitrag für eine gelungene Integration

Berlin. Im Bundestag kamen die Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion mit zahlreichen Gästen an den Tisch um über die Herausforderungen und Chancen der Migration und Integration in den intensiven Austausch zu treten. Deutlich wurde dabei erneut, dass wir die Migration für eine erfolgreiche Zukunft unseres Landes brauchen und dabei Vieles von einer gelungenen Integration abhängt.

Der demografische Wandel wird unser Land fundamental verändern: Wir werden mehr Migration in unser Land brauchen, wenn wir unseren Lebensstandard aufrecht erhalten und ausbauen wollen. Beim eintägigen Forum der Arbeitsgruppe Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion tauschten wir uns intensiv mit Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zu den Themen Migration, Flucht und Integration aus.

Dr. Daniela De Ridder beim Forum der AG Migration und Integration der SPD-Bundestagsfraktion

Nach den ersten Impulsen im gemeinsamen Forum teilten sich die Teilnehmenden in drei Gruppen auf, um den thematischen Fachforen zu folgen. Dort kommentierte ich unter anderem den Beitrag von Dr. Steffen Angenendt von der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) zum Thema des Bevölkerungswachstums. Deutlich wurde dabei, dass die gefühlte Wahrheit großer Fluchtbewegungen über Kontinente überhaupt nicht zutrifft. Dennoch gemahnen uns die Prognosen zum möglichen Bevölkerungswachstum auf der Welt, erfolgreiche Konzepte der Entwicklungspartnerschaften entschlossen anzugehen.

Auswahl I

Wenn wir uns international für eine wirtschaftliche und soziale Entwicklung stark machen, dann können wir die Geburtenkontrolle und den sozialen Frieden weltweit substanziell voranbringen. Dabei dürfen wir aber nicht aus dem Blick verlieren, dass wir zum einen die Migration nach Deutschland brauchen und zugleich auch die Talentabwanderung aus anderen Ländern einschränken müssen – nur nationale und internationale Partnerschaften auf Augenhöhe können eine ausgewogene Strategie für die Zukunft auf den Weg bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *