Erfolgreicher Startschuss für das Projekt Zukunft – #NeueGerechtigkeit

Berlin. Am 21.09. fiel der Startschuss für das Projekt Zukunft – #NeueGerechtigkeit der SPD-Bundestagsfraktion. Bei dem Projekt geht es vor allem darum, mit den Menschen unserer Gesellschaft in den Dialog zu treten und neue Inhalte zu erarbeiten und umzusetzen. Unter dem Dach des Projekts stehen sechs Projektgruppen – für den Bereich der Bildung leite ich stellvertretend die Gruppe #NeueChancen. Unsere Gruppe startete dabei mit zahlreichen Gästen in einem World Café.

 

Um unsere Zukunft zu gestalten, muss die Politik in den Dialog mit den Menschen treten. Deshalb freut es mich sehr, dass wir einen gelungenen Auftakt hatten und unsere Gruppe #NeueChancen die ersten inhaltlichen Inputs aufnehmen konnte.

Wir haben uns zum Auftakt für ein World Café mit sieben Tischen entschieden, bei dem die geladenen Gäste aus dem Bereich der Bildung in drei Runden in wechselnder Zusammensetzung über Hürden, Vorbilder und Lösungsansätze im und für das Bildungssystem diskutierten. Die festgehaltenen Beiträge werden nun ausgewertet und in unseren weiteren Arbeitsprozess mit eingebunden.

Nicht nur unsere Gruppe hatte einen gelungenen Auftakt – gegen Ende des Abends sprach unser Fraktionsvorsitzender Thomas Oppermann zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aller Gruppen. Dabei zeigte sich klar, dass die SPD mit dem Konzept des Projekts Zukunft – #NeueGerechtigkeit eine neue Dynamik in der Politikformulierung entwickelt hat, die wir jetzt weiter voran bringen müssen.

Schön ist auch, dass wir einen jungen Beirat mit an Bord haben. Vor allem die jungen Menschen können uns dabei helfen, eine zeitgemäße Politik zu entwickeln, die auch den Bedürfnissen unserer Gesellschaft gerecht wird.

Wenn Ihr mehr über das Projekt Zukunft – #NeueGerechtigkeit erfahren wollt, dann guckt doch auf unserer Webseite vorbei!

Link zum Projekt Zukunft – #NeueGerechtigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *