Foto: © SPD

Dr. Daniela De Ridder zum Tag der Arbeit

Seit 150 Jahren setze sich die SPD für bessere Arbeitsbedingungen und gleichen Lohn für gleiche Arbeit ein, sagte Dr. Daniela De Ridder am Rande der DGB-Kundgebung zum 01.Mai in Lingen-Schepsdorf. Darum werde die SPD flächendeckend einen gesetzlichen Mindestlohn einführen: mindestens 8,50 Euro, garantiert.

Dies sei schon deshalb geboten, so De Ridder, weil die Lebenshaltungskosten dies erfordern. „Berufstätige Frauen und Männer können sonst ihre Familie nicht ernähren, ihre Miete nicht zahlen, nicht am gesellschaftlichen Leben teilnehmen“, so De Ridder wörtlich.

Das Foto zeigt Andreas Kröger, Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Lingen, MdL a.D. Karin Stief-Kreihe, Dr. Daniela De Ridder und Dr. Bernhard Bendik, Vorsitzender SPD Fraktion im Rat der Stadt Lingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *