Dr.Daniela De Ridder (Foto: Max Forster)

Die Hälfte des Himmels – Geschlechtergerechtigkeit verwirklicht?

Haselünne. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder lädt am Donnerstag, den 23. Februar 2017 ins Kolpinghaus nach Haselünne zur „Fraktion vor Ort“ mit der stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Dr. Carola Reimann ein. Unter dem Titel „Die Hälfte des Himmels – Geschlechtergerechtigkeit verwirklicht?“ wird Reimann, die für die Bereiche Arbeit, Soziales, Familie, Senioren, Frauen und Jugend verantwortlich zeichnet, zu aktuellen Entwicklungen in der Frauen- und Familienpolitik referieren und gemeinsam mit De Ridder wichtige Zukunftsfragen zur Gleichstellung erörtern.

„Die Geschlechtergerechtigkeit ist nach wie vor eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft. Wer bislang dachte, dass die westliche Welt nur noch über Detailfragen in der Frauen- und Familienpolitik diskutieren braucht, wurde spätestens durch den Wahlsieg Donald Trumps eines besseren belehrt: Sexismus und diskriminierendes Verhalten sind leider noch immer tief verwurzelt. Verachtung und Geringschätzung von Frauen erlebt offensichtlich eine sehr unangenehme Renaissance alter Vorurteile. Welche Themen müssen wir aufgreifen, damit die Fortschritte in der Gleichstellungspolitik nicht wieder infrage gestellt werden? Welche Erfolge kann die Bundespolitik in der Familienpolitik für Mütter und Väter vorweisen und was konnte in Bezug auf die Lohngerechtigkeit realisiert werden? Welche Abwehrkämpfe müssen geführt werden, damit die Diskriminierung von Frauen nicht erneut salonfähig wird? Wo können Frauen selbst aktiv werden, um ihre Rechte zu verteidigen? Und wo können Männer sie dabei unterstützen? Ich freue mich, dass ich mit Dr. Carola Reimann eine Expertin aus der SPD-Bundestagsfraktion zu diesen nachdenklich stimmenden Fragen gewinnen konnte“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

Stattfinden wird die Veranstaltung:

am Donnerstag, den 23. Februar 2017,
um 18.30 Uhr
Kolpinghaus Haselünne
Kolpingstr. 11
49740 Haselünne

Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0160 / 715 531 6 oder per E-Mail über daniela.deridder.ma04@bundestag.de wird gebeten.

De Ridder betont nicht nur die wachsende Relevanz des Themas, sondern sieht insbesondere einen politischen Handlungsbedarf in diversen Feldern der Frauen- und Familienpolitik. So ist nicht nur die Chancengleichheit von Frauen und Männern in Beruf, Karriere und Familie sehr unterschiedlich verteilt. Darüber hinaus führen eine schlechtere Bezahlung und Teilzeitjobs immer häufiger zu einer feminisierten Altersarmut. Auch häusliche Gewalt ist in unserem Alltag präsent und verlangt nach einer ressort- und bereichsübergreifenden Strategie, um den Problemen effektiv entgegenzuwirken.

„Insgesamt sind die Fragen zur Geschlechtergerechtigkeit ein Querschnittsthema für alle gesellschaftlichen Bereiche. Es freut mich sehr, dass ich eine ‚Fraktion vor Ort‘ zu diesem Thema in Haselünne anbieten kann und möchte alle Interessierten herzlich einladen. Neben unseren Impulsvorträgen besteht vor allem die Möglichkeit mit meiner Kollegin Dr. Carola Reimann und mir ins Gespräch zu kommen. Ich setze dabei auf einen engagierten Dialog und zahlreiche Anregungen“, bekräftigt De Ridder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *