Daniela De Ridder vermittelt in Sachen Bahnunterführung Emsbüren

Auf Vermittlung der SPD-Bundestagsabgeordneten Daniela De Ridder konnte Emsbürens Bürgermeister Bernhard Overberg in Berlin das Thema Emsbürener Bahnunterführung an strategisch wichtigen Stellen platzieren.

Berlin. „Wir haben darüber in meinem Antrittsbesuch in Emsbüren gesprochen und nun freue ich mich, dass wir gemeinsam das Thema Bahnunterführung für Emsbüren in Berlin an den Richtigen Stellen platzieren konnten“, kommentiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder einen vor ihr vermittelten Besuch von Bürgermeister Bernhard Overberg in Berlin. In einem ersten Gespräch zwischen den beiden Politikern im März hatte Bürgermeister Overberg der Bundestagsabgeordneten den in Emsbüren bereits lange gehegten Wunsch vorgetragen, dass einer der sechs Bahnübergänge der Gemeinde als Unterführung ausgebaut werden soll. De Ridder hatte daraufhin ein Gespräch mit Kristen Lühmann vermittelt, die als Obfrau im Verkehrsausschuss des Bundestages sitzt. In Berlin konnte Bürgermeister Overberg in der vergangenen Woche nun die frisch verabschiedete Resolution des Emsbürener Gemeindesrates an die Verkehrspolitikerin übergeben die versprach, sich des Themas anzunehmen und Unterstützung beim weiteren Vorgehen zu geben.

Weitere Unterstützung konnte Overberg auf Vermittlung von Daniela De Ridder bei Bahnchef Rüdiger Grube direkt einwerben. Nach dem Gespräch mit dem Bahnchef am Rande eines parlamentarischen Abends zur Schieneninfrastruktur in Norddeutschland äußerte sich Overberg optimistisch. „Ich bin begeistert, dass ich die Notwendigkeit des Projektes hier an entscheidenden Stellen deutlich machen konnte und freue mich über das positive Feedback“, so Overberg. Ferner dankte er der Bundestagsabgeordneten Daniela De Ridder für die Vermittlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *