Dr. Daniela De Ridder und Gerd Wieners

Buchstabensuppe – Zu Besuch beim Mittagstisch des Kirchenschiffs Nordhorn

Nordhorn. Im Rahmen der Veranstaltung „Buchstabensuppe“ war ich auf Einladung des Kirchenschiffes Nordhorn zu Gast im Café Nordhörnchen und las den zahlreichen Gästen beim Mittagessen Geschichten vor, die uns Mut machen sollen.

Kraft tanken, sich eine kurze Auszeit gönnen und Zeit zum Lesen haben – solche Wohlfühlmomente sind wahre Glücksgefühle im stressigen Alltag. Bewusst habe ich mich bei dazu entschieden, Geschichten von beliebten christlichen Autoren vorzulesen, die vom großen und kleinen Glück des Lebens, von innerem Frieden und heiterer Gelassenheit erzählen. Und die vor allem auch zum Nachdenken einladen. Die anschließenden Gespräche haben mir gezeigt, dass es wahrlich nicht der große Prunk ist, der glücklich macht, sondern die vielen kleinen Momente im Leben, die es zu genießen gilt.

Das Kirchenschiff Nordhorn richtet sich an Passanten und Touristen in der Stadt, aber auch an Einheimische, die auf der Suche sind, die Fragen zu Kirche und Glauben haben. 20 Ehrenamtliche stehen sechs Tage die Woche zur Verfügung, hören zu, informieren über kirchliche und soziale Angebote, planen Aktionen und unterstützen bei der Gestaltung von Veranstaltungen. Mit dem Kirchenschiff möchte die Kirche die alltäglichen Wege der Menschen begleiten und präsent sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *