Dr. Daniela De Ridder auf dem Podium im Ludwig Windhorst Haus

Auf dem Podium bei der Akademie ‘Ludwig Winthorst Haus‘ – Wie schützen wir unser Klima?

Lingen. Bei dem Podiumsgespräch der Akademie Ludwig Winthorst Haus haben wir unter dem Motto “Blue Planet First. Was tut die Politik für eine klimagerechte Welt?“ darüber diskutiert, wie wir den Klimaschutz gestalten müssen, damit das Pariser Klimaabkommen effektiv umgesetzt wird. Der Hurricane Harvey in den USA ist ein jüngstes Beispiel drohender Gefahren des Klimawandels.

 Es ist klar, dass der Klimawandel die gesellschaftlichen Verhältnisse überall auf der Welt verändert. Millionen von Menschen sind aufgrund von Wetterextremen wie langen Hitzewellen, Dürren, Stürmen und Überschwemmungen schon heute auf der Flucht und müssen ihre Heimat verlassen. Das Ausmaß der Klimaveränderungen wird unterschätzt und jüngst erleben wir in den USA, wie sich nach Katrina im Jahr 2005 ein neuer Tropensturm entwickelt hat, der weite Teile Texas verwüstete – diese Extremwetterlagen werden immer weiter zunehmen, wenn wir nicht entschieden handeln.

Neben den Maßnahmen in den nationalen Umweltressorts brauchen wir ebenso eine nachhaltige Außenwirtschaftspolitik und müssen den Europäischen Emissionshandel weiterentwickeln, damit er seine Funktion als zentrales Klimaschutzinstrument erfüllen kann. Unter sozialdemokratischer Federführung konnten wir die Ziele für eine Treibhausgasminderung in Deutschland bis 2030 und 2050 konkretisiert. Der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft steht nicht im Widerspruch zu den Klimazielen. Das müssen wir klar machen und immer mitdenken, wenn wir nachhaltige Politik gestalten.

Ein weiterer Punkt ist die Reduzierung des Automobilverkehrs durch Schaffung besserer Rahmenbedingungen im Bahnverkehr, so dass die Anzahl der Fahrgäste auf der Schiene bis 2030 verdoppeln werden kann. Individuelle Mobilität möchten wir weiterhin ermöglichen, aber dann digital, schadstofffrei und sicherer. Und für die Straße gilt, dass wir die Elektromobilität in Forschung, Entwicklung und Vermarktung voranbringen müssen – Ich bin zuversichtlich, dass uns das in den kommenden Jahren gelingen wird und wir dabei auch weiterhin Innovationsspitzenreiter bleiben werden.

Ein effektiver und verantwortungsvoller Klimaschutz geht nur mit starken Sozialdemokraten in Bund und Land!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *