Dr. Daniela De Ridder beim Talk auf dem Arendshof

20. Hoffest auf dem Arends-Hof

Laar-Eschebrügge. Mit der Feier zur 20. Saison des Arends-Hofes kamen am Wochenende viele Menschen zusammen und haben dem Hof einen Besuch abgestattet. Auch die Landfrauen waren neben vielen weiteren Ausstellern vor Ort und haben ihre Arbeit für unsere Region vorgestellt.

Daniela mit Landfrau

Auch in meinem Eingangsstatement machte ich deutlich, dass der Arends-Hof eine besondere Erfolgsgeschichte vorzuweisen hat. Davon erzähle ich immer wieder gerne! Dabei ist sie auch Traditionsreich, da der Hof bereits 1899 vom Urgroßvater von Lambertus Arends gekauft wurde. Dank der engagierten Arbeit von Herrn Arends können wir heute beispielsweise noch das vom Aussterben bedrohte Bentheimer Landschwein sehen.

IMG_0558

Vieles verbindet mich mit dem Arends-Hof und ist zudem sehenswert: Neben der idyllischen Lage und der für Groß und Klein zu empfehlenden Hoftour zur Besichtigung der Tiere, ist die Arbeit von großer Fairness geprägt. Die Tiere auf dem Hof wachsen artgerecht auf und es besteht beispielsweise die Möglichkeit, ein Schwein zu „leasen“. Hierbei wird eine Summe für die artgerechte Aufzucht eines Schweines entrichtet, lange bevor es geschlachtet wird.

V.l.n.r. - Gudrun Roggenkamp, Dr. Daniela De Ridder und Fabian Segchelhoorn

Auch habe ich die Hofimkerei besucht, die einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Bienen leistet und sich für unsere Umwelt stark macht. Joachim Elferink erklärte mir mehr zu seiner Arbeit und unterstrich die Bedeutung, wie wichtig die Bienen für unser eigenes Überleben sind. Sehr gerne unterstütze ich ihn bei seiner Arbeit ein Bewußtsein für die Bedeutung der Bienen zu stärken – engagiert müssen wir dafür sorgen, dass wir unsere Lebensgrundlage erhalten, wozu ganz besonders auch der Schutz der Bienen gehört!

Daniela im Gespräch mit dem Hofimker (002)

Es gibt viele Möglichkeiten, um unsere bäuerliche Landwirtschaft zu schützen, den Tierschutz zu stärken und die Arbeit der vielen Landwirtinnen und Landwirte wertzuschätzen. Ich freue mich sehr darüber, dass der Arends-Hof mit seinen engagierten Betreibern erfolgreich ist und möchte weiterhin die Menschen dafür begeistern, mehr in die Landwirtschaft vor Ort zu fairen Preisen zu investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *